NOAK: Jetzt ist schon wieder einer gestorben...

(Josef Hader)

Ja die neuen Antikoagulanzien (Blutverdünner). Sackteuer ohne ihre Überlegenheit gegen die bewährten Präparate (Falithrom) bewiesen zu haben, überschwemmen sie den Markt und lassen Blut fließen.

Ein großes Lob an die Marketingabteilungen der NOAK-Hersteller. Parallel zur Markteinführung Eurer neuen Blockbuster lanciert Ihr in allen Fachzeitschriften, bei Kongressen und Fortbildungen eine Informationswelle zum Vorhofflimmern beim älteren Menschen. Diese Menschen werden für Euch zum Patienten und sollen unbedingt zur Schlaganfallprophylaxe Eure Mittelchen schlucken. Und jene, die schon altbewährte preiswerte Mittelchen nehmen, sollen bitte zu Euren zigfach teureren Präparaten wechseln. Und Ihr kommt damit durch! Krass. Echt. Aus den Krankenhäusern werden nur noch Patienten mit Eurem Zeug entlassen. Well done. Good job.

Unzählige Alte mit dem tatsächlich häufigen Vorhofflimmern nehmen keinen Blutverdünner und leben von Euch unbehelligt vor sich hin. Einen Schlaganfall als Altersrisiko und eventuelle Todesursache können sie gut aushalten. Die Eier habt Ihr nicht!

Schreiben Sie mir Ihre Meinung!

2 + 5 =